NEWS

Herzlich Willkommen bei der SVS-Leichtathletik! Wir wünschen viel Vergnügen!

powered by  EAlogo1  schwechat_small_205x41 VIA_logo1 erimalogo_169x37

Archiv
  • 18.11.2017  Nada Pauer und Julia Hauser qualifizieren sich für CROSS-EM

    CR_sbg

    Erstmals findet auf der neuen Crosslauf-Strecke am Gelände des ULSZ Rif vor den Toren Salzburgs ein zur höchsten Crosslaufserie des Europäischen Leichtathletik-Verbandes – die EA Cross Country Permit Meetings – zählender Crosslauf auf österreichischem Boden statt. Die Veranstaltung wird vom ÖLV als Qualifikationsmeeting ausgewählt.

    Mit den Plätzen zwei und vier der int. Wertung (eins und drei der rein Österreichischen) qualifizieren sich unsere beiden Athletinnen Nada Pauer und Julia Hauser souverän für die Cross-Europameisterschaften in Samorin/SVK am 10.12.!!

    Siegerin wird die tschechische Olympiateilnehmerin Simona Vrzalova .
    6,5km gilt es zu bewältigen. Nach 900m bilden 6 Damen die Spitze. Nach 1800m ist die Spitze auf vier geschrumpft.
    Die Vorgabe ist einfach: Die ersten vier Österreicherinnen können sich qualifizieren.

    Auch nach 2900m ist die vier Damenspitze unverändert. Dann folgt eine Tempoverschärfung, der Julia nicht ganz folgen kann, 10s liegen zwischen ihr und der Spitze.
    Bei Kilometer 5,1km gelang es Julia aber den Abstand auf 6s zu verringern. Zusammen mit Bernadette Schuster (VOEST) ist sie zu diesem Moment aber fix qualifiziert,
    zu weit lieben die Verfolgerinnen zurück!
    Auf dem nächsten Kilometer folgt die nächste Tempoverschärfung, die Tschechin liegt jetzt in Führung, Julia bereits 27s zurück. Nada knapp hinter der Tschechin.

    CR_sbg1


    Auf den letzten 200m verliert Nada nur 2s und finisht in 22:50min, nur 3s hinter der Siegerin.
    Julia kommt nach 23:57min als sichere Vierte ins Ziel.

    Damit hat SVS 5 Vertreter bei der CROSS-EM: Neben Nada und Julia, Kathi Pesendorfer (U20), Lemawork Ketema Weldearegaye (Männer) und Stefan Schmid (U20).

    HIER findest du die Ergebnisliste der Damen.
    Fotos: ÖLV/HR


    Heinz Eidenberger