NEWS

Herzlich Willkommen bei der SVS-Leichtathletik! Wir wünschen viel Vergnügen!

powered by  EAlogo1  schwechat_small_205x41 VIA_logo1 erimalogo_169x37

Aktuell
  • 17.05.2018  48. Internationale Franz Schuster Memorial

    Das 48. Internationale Franz Schuster Memorial (U18) findet am Pfingstsonntag von 10.00 - 18.30 Uhr in Schwechat am Phönixplatz statt.
    Neben dem Franz Schuster Memorial werden auch das "Erich Straganz sen. Memorial" (U16), der Robinson-Cup und die U14 NÖLV-Meisterschaft ausgetragen.
    6 Nationen mit mehr als 350 Wettkämpfern sind am Start.
    Heinz Eidenberger

  • 12.05.2018  SVS gewinnt zum 27. Mal die Herrenwertung

    OeMVmannschaft
    Österreichische Meisterschaft der Vereine in Amstetten
    8 Ergebnisse kommen sowohl bei Frauen/Männer in die Wertung.


    UND: Es gibt Preisgeld:
    700€/500€/400€/300€/200€ für die ersten 5 Mannschaften

    Unsere SVS-ler, die für den Verein punkten konnten:

    HERREN (12 teilnehmende Vereine):

    OeMVeinramhofDisziplingruppe Sprint (1):
    Ein starker Auftritt von Felix Einramhof, der über 400m in 48,97s (p.B.) einen viel umjubelten Sieg nach Hause laufen kann.
    Erstmals unter 49s!!! Leon Kohn bleibt in 50,03s der erstmalige Sprung unter 50s leider knapp verwehrt.

    Disziplingruppe Hürden (1):
    Dominik Hufnagl steigt mit starken 51,47s in die Saison ein und feiert mit ca. 2s Vorsprung einen deutlichen Sieg.

    Disziplingruppe Lauf (1):
    Paul Scheucher läuft in 2:29,14min (p.B.) und muss sich nur Niki Franzmaier (Zehnkampfunion) beugen. Alle anderen Läufer sind den beiden nicht gewachsen.

    Disziplingruppe Sprung (2):
    Andi Steinmetz, Hallenstaatsmeister 2018, lässt sich mit 1,99m den Sieg nicht nehmen.
    Rang vier (der bereinigten Wertung) mit 4m beim Stabhochsprung von Stefan Igler bringen wichtige Punkte.

    Disziplingruppe Wurf (2):
    Marco Cozzoli siegt beim Hammerwurf mit 61,96m. Sein Sieg fällt mit 5m mehr als deutlich aus. 1m fehlen ihm nur auf seine p.B.
    Marco kann nicht an seine Vorjahresleistungen anknüpfen und muss sich einem starken Armin Beham (Zehnkampf) beugen - Rang zwei mit 42,08m.

    Die Ausgangslage vor der Staffel:
    SVS führt gegen die Zehnkampfunion mit 79:75 Punkten - das sollte doch zum 27 Sieg reichen.
    Staffel (1):
    Und: Das Quartett Raul Suciu/Noah Lachkovics/Dominik Hufnagl/Felix Einramhof lassen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen.
    Mit Rang 4 in 43,16s und zwei Plätze vor der Zehnkampfunion ist der Erfolg 2018 Gewissheit.
    BRAVO - BRAVO - BRAVO - BRAVO


    1.    SVS LA 88 Pkt.
    2.    TGW Zehnkampf Union 82 Pkt.
    3.    DSG Wien 79 Pkt.

    Sportdirektor Gerfried Krifka (SVS LA):
    „Besonders freut es mich, dass wir trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle wieder gewonnen haben. Wenn wir antreten, wollen wir auch gewinnen, darum geht es.
    Wir waren wieder sehr ausgeglichen, das und der ausgeprägte Teamgedanke sind unsere Stärken.“

    DAMEN (12 Vereine):

    Disziplingruppe Sprint (1):
    Mona Kohn siegt!!!!
    In 58,41s (p.B.) bleibt sie mit 0,06s vorne - erstmals unter 59s - BRAVO

    Disziplingruppe Hürden (1):
    Rang 6 über 400m-Hürden von Lisa Hladky. Ihre Performance 71,28s.

    Disziplingruppe Lauf (1):
    Rang 5 für Mona Kohn, die die 1000m in 2:59,83min. Im Endspurt fehlen ihr ein wenig die Kräfte, um in der Fünfergruppe, die eine oder andere Läuferin zu schnupfen.

    Disziplingruppe Sprung (2):
    Ganz, ganz starker Auftritt von Darja Novak - sie überquert beim Stabhochsprung 3,40m (p.B.)
    3,22m standen bislang zu Buche. 3,20m wurden erst im 3.Versuch überquert. Die Steigerung bis 3,40m betrug immer 20cm - alles oder nichts also.
    Im 2. Versuch bereits die neue Rekordhöhe - BRAVO
    Rang zwei und wichtige Punkte.
    8 Punkte (kommen aber nur einmal in die Wertung) steuern Celina Faty mit 11,08m beim Dreisprung bzw. Karoline Eidenberger mit 1,55m beim Hochsprung bei.

    OeMVweberDisziplingruppe Wurf (2):
    Bettina Weber siegt heute mit 53,60mmit dem Hammer.
    Rang vier für Bettina beim Kugelstoß. Sie wuchtet das 4kg-Gerät 11,31m weit.

    Die Ausgangslage vor der Staffel:
    Mit 68:67 Punkten gegen den ULC Linz geht es um die Bronzemedaille!
    Staffel (1):
    Karoline Eidenberger/Julia Foitik/Lisa Hladky/Celina Faty geben ihr Bestes.
    Mit Rang 6 in 50,48s verlieren sie leider den Kampf um Bronze. Linz wird nicht nur beim Staffellauf Dritter.

    Die SVS-Girls landen schlussendlich auf den 5. Platz


    HIER findest du alle Ergebnisse.

    Heinz Eidenberger


  • 10.05.2018  Vorschau auf die Österr. Meisterschaften der Vereine

    Zur Einstimmung - Das Mannschaftsfoto aus dem Vorjahr

    svs

    Diesen Samstag, den 12.Mai, werden in Amstetten (NÖ) die österreichischen Meisterschaften der Vereine der allgemeinen Klasse ausgetragen.

    Ab 12 Uhr kämpfen im Umdasch-Stadion knapp 300 Athleten um die Titel der besten Vereine des Landes. Für viele Sportler der allgemeinen Klasse ist dies schon traditionell der Saisonauftakt.
    Vor allem durch die Streichwertungen kam es in den letzten Jahren sehr oft zu sehr knappen Ergebnissen, meist fiel die Entscheidung erst im abschließenden 4x100m Lauf.

    Unser Herrenteam ist Titelverteidiger.
    Im Vorjahr landete man einen überlegenen Sieg!
    Kein Team konnte nur annnähernd so viele Siege erringen wie unsere Burschen, nämlich 26!!!!

    Die Damen belegten im Vorjahr Rang zwei, insgesamt halten die Girls bei 25 Siegen (2013 das letzte Mal) und führen damit ebenso unangefochten die Rangliste der siegreichen Teams an.

    Hier unsere beiden Teams:

    DAMEN:

    Karoline EIDENBERGER, Celina Aishata FATTY, Ruth KNERINGER, Mona-Sophie KOHN, Katharina PESENDORFER, Florentina DOHNALIK, Lisa HLADKY, Darja NOVAK, Julia FOITIK, Marlene LINZER, Bettina WEBER

    HERREN:

    Marco COZZOLI, Raul SUCIU, Noah LACHKOVICS, Stefan IGLER,  KOHN Leon,  Raphael PALLITSCH,
    Paul SCHEUCHER , Florian JANDL, Veit BAUMGARTNER, Dominik JANDL,
    Dominik HUFNAGL, Andreas STEINMETZ, Dennis GUGREL, Besnik HOTI, Stefan-Alexandru DUMITRICA, Felix EINRAMHOF

    HIER findest du die LIVE-Ergebnisse.

    Heinz Eidenberger


  • 01.05.2018  SVS gewinnt beide Staffeln!!!!!!!

    Österreichische Meisterschaften Langstaffeln in Ried/OÖ 2018

    BEIDE TEAMS PRÄSENTIEREN SICH SUPER - DER HELD HEIßT LEON KOHN

    OeM-3x1000

    3x1000m Männer - SVS-Leichtathletik glänzt mit toller Zeit

    Mit der schnellsten Siegerzeit seit dem Jahr 2001 gewann die 3x1000m Staffel des SVS-Leichtathletik den Titel.
    Leon Kohn, Paul Scheucher und Raphael Pallitsch absolvieren die 3000m in 7:29,98min.

    von links: Raphael-Paul-Leon

    Als Startläufer übernimmt Leon die Verantwortung und macht seine Sache sehr gut.
    Mit 28s nach 200m, 58s nach 400m, sind ein mehr als flotter Beginn. Die Gegner sind noch mit dabei, bekommen aber ab 500m ihr Schwierigkeiten. Leon kann sich lösen und übergibt mit ca. 30m Vorsprung. Dieser wird von Paul gehalten und vom Schlussmann Raphael sicher nach Hause gelaufen - BRAVO!


    Für Titelverteidiger KUS ÖBV Pro Team mit Felix Ramprecht, Mario Bauernfeind und Dominik Stadlmann reicht es mit einer ebenso starken Zeit zu Platz 2 in 7:31,75min.
    Auf Platz 3 landen die Steirer vom KSV alutechnik mit Valentin Schneider, Paul Stüger und Markus Wiltschnigg.
    Auch diese Zeit hätte in den vergangenen fünf Jahren immer für den Titel gereicht.
    Erfreulich war auch die Beteiligung mit 14 Teams!

    HIER findest Du das erfreuliche Ergebnis.

    OeM4x4004x400m Männer - SVS-Leichtathletik souverän

    Nur 40 Minuten nach dem 3x1000m Titel war Leon Kohn wieder im Einsatz.

    UND:
    Holt mit den Vereinskameraden Felix Einramhof, Dominik Hufnagl und Paul Suciu den 2.Staatsmeistertitel für SVS-Leichtathletik in 3:19,88min.

    Von Beginn an ist man in Führung. Sie wird bis ins Ziel nicht abgegeben.

    Platz 2 wie im Vorjahr für DSG Wien in 3:22,97min. Damit liefern Lukas Weilharter, Florian Domenig, Alexander Guglia und Markus Kornfeld beinahe dieselbe Zeit wie im Vorjahr ab.
    ULC Linz Oberbank holt sich mit Martin Kainrath, Marcel Hörmendinger, Lorenz Breitenfellner und Leo Köhldorfer Platz 3.

    von links: Raul-Dominik-Leon-Felix

    HIER findest du das Ergebnis zum 2.Titel

    FOTOS: Karin Mayr-Krifka/Werner Böhm

    Heinz Eidenberger


  • 26.04.2018  Vorschau ÖM Staffeln und Vereinemeisterschaften U16

    AM 1. Mai finden in Ried/I. die diesjährigen Meisterschaften der Langstaffeln und die Vereinemeisterschaft U16 statt.

    Ab 16.30 werden die Staffeln gestartet - SVS ist mit 2 Teams mit von der Partie:

    Männer - 4 x 400 m:
    HUFNAGL Dominik 97, EINRAMHOF Felix 98, KOHN Leon 98, PALLITSCH Raphael 89, Ersatz: SUCIU Raul 01,  
     
    Männer - 3 x 1000 m:
    KOHN Leon 98, SCHEUCHER Paul 99, PALLITSCH Raphael 89, WELDEAREGAYE Lemawork 85; JANDL Dominik 98, JANDL Florian 01, SCHMID Bernhard 01;


    Bereits ab 12.00 Uhr geht die Vereinemeisterschaft U16 über die Bühne:

    Unsere Teams:

    Männlich U16:
    ADZUA Tesen 2003, BAUMGARTNER Bernhard 04, DROZDA Sebastian 04, KLAGER Oliver 2003, LACHKOVICS Elias 2004, NAHLER Nicolaus 03, PFURNER Christoph 2003, WAGNER Leon 04, WIESMÜLLER Alexander 03,  
     
    Weiblich U16:
    CSASZAR Erna 05, FÖRSTER Deborah 2004, HAHN Julia 2003, MAYRHOFER Nina 04, NWOKEDI Naomi 04, SEIBT Elfriede 04, KORNFELD Viktoria 04,

    Heinz Eidenberger


  • 23.04.2018  Damenmannschaft gewinnt Titel - drei Einzelmedaillen

    hauser-OeM10
    Österreichische Meisterschaften 10km - am Vortag zum Wienmarathon:
    pauer-OeM10-1
    Neuerlich bietet das tolle Ambiente beste Voraussetzungen für gute Leistungen bei den 5/10km-Meisterschaften.
    Tolles Wetter, ein über den Läufern kreisender Hubschrauber, tausende Zuschauer entlang der Strecke, Musik, ein perfekt aufgebauter Zieleinlauf....

    Unser Girltrio Nada Pauer (2.) - Triathlonolympiateilnehmerin Julia Hauser (3.) und U20-Läuferin Katharina Pesendorfer (24.) gewinnt ganz klar den Mannschaftstitel vor DSG Wien und LTV Köflach.
    (Leider haben wir kein Siegerehrungsfoto von den Damen, da sowohl Kathi als auch Nada nach der Einzelwertung "verschwunden" waren.)

    Zu den Einzelergebnissen:

    SILBER und BRONZE für SVS bei den Damen!
    Ganz kann Nada mit der Siegerin Sandra Illes nicht mithalten, wiewohl wir das erhofft hatten.
    Nada benötigt 35:10min für die 10km, nicht weit dahinter läuft Julia in 35:54min zu Bronze.
    Alle übrigen Läuferinnen sind weit dahinter.

    jandl-dom-OeM10

    Kathi belegt bei der U20 in 41:40min Rang 4.

    SILBER für Dominik Jandl!
    Ein starker Auftritt von Dominik bei den U23-Burschen.

    In 34:15min bleibt er lediglich um 14s hinter dem Sieger.

    Rang sechs für Veit Baumgartner bei der U20 mit 37:12min.

    FOTOS: Familie Jandl


    Alle Ergebnisse findest du HIER.

    Heinz Eidenberger


  • 18.04.2018  Neuerlich starke Leistungen unserers Hammerwurfteams

    Beim gestrigen SVS-Aufbaumeeting durften sich unserer Girls über weitere tolle Steigerungen freuen!

    Bettina Weber steigert sich nach 55m der Vorwoche auf 56,15m.
    Marlene Linzer (U18) kommt von fast 47m der Vorwoche auf 48,57m.

    Erstmals über 40m wirft mit dem 3kg-Hammer Deborah Förster (U16): 40,84m.

    Marco Cozzoli steigt mit 62,79m in die Saison ein.

    BRAVO ALLEN!

    Heinz EIdenberger


  • 16.04.2018  U16-Österreichstaffel läuft zu Landestitel

    U16m-staffel

    St.Pölten - U14/16-Landesmeisterschaften (Kugel, Hammer, Österreichstaffel):

    300m - 200m - 200m - 100m lauten die Distanzen der Österreichstaffel!
    Oli Klager, Elias Lachkovics, Sebastian Drozda und Christoph Pfurner  (von li nach rechts auf dem Foto)
    gewinnen 800m-Distanz in 1:44,47min deutlich vor den St. Pöltnern.

    Über Bronze freut sich Max Förster beim Kugelstoßen. Seine Weite mit der 3kg Kugel: 8,19m


    St. Pölten - Erich Racher Gedenkmeeting:

    Ganz stark der Auftritt unserer Hammerwerferinnen!!!
    Bettina Weber steigt mit 55,00m in die Saison ein - su gut wie noch nie!
    Marlene Linzer (U18) erzielt 46,93m. Sie steigert ihre Bestmarke aus dem Vorjahr gelich um 11m.
    Deborah Förster (U16) schleudert den 3kg schweren Hammer 39,28m weit. 7m weiter als im Vorjahr.

    Alle Ergebnisse des Erich Racher-Meetings findest du HIER.

    Heinz Eidenberger


  • 15.04.2018  Lemawork Ketema läuft EM MARATHON-LIMIT

    ketema-linz

    Beim Linzmarathon unterbietet Lemawork Ketema in 2:14:35h das EM-Limit, welches 2:17h lautete.

    Mit Startnummer 11laut Bestenliste ins Rennen gegangen, wird er hinter 5 kenianischen Läufern guter Sechster.
    Nach der Halbmarathondurchgangszeit in 1:06:21h bleibt er lange mit seinen Pacemakern auf dem Kurs für eine Zeit unter 2:14h und damit auch auf Kurs zu einer persönlichen Bestzeit. Am Ende bleibt die Zeit bei 2:14:35h und nur 12s über seiner persönlichen Bestmarke stehen, trotz der warmen Temperaturen gegen Ende des Rennens.
    "Ab km 38 habe ich den Wind und die Beine zu spüren bekommen", so Ketema.

    Damit ist er fix für die EM in Berlin vom 6. - 12. August qualifiziert.

    So nebenbei ist diese Marke neuer Vereinsrekord und die schnellste Zeit eines Österreichers seit 2015.

    FOTO: Klaus Mitterhauser/Linz-Marathon

    Heinz Eidenberger


  • 24.03.2018  Lemawork Ketema läuft in Valencia bei WM zu neuem Vereinsrekord

    Heute fanden in Valencia / ESP die Weltmeisterschaften im Halbmarathon statt. Der ÖLV war mit drei WM-Debütanten vertreten, die allesamt ausgezeichnete Leistungen erbrachten und jeweils neue persönliche Bestleistung erzielten.

    ketema-wm-hm53. Peter Herzog (LC Saalfelden) 1:03:22 Std. (=neuer Salzburger Landesrekord)
    68. Lemawork Ketema (SVS Leichtathletik) 1:03:57 Std.
    90. Christian Steinhammer (ULC Riverside Mödling) 1:05:09 Std.
    157 Läufer waren am Start!!!!

    Bei 15 Grad, zwischenzeitlich starkem Regen und teilweise heftigem Wind begann Lemawork Ketema am stärksten und hatte bei Halbzeit des Rennens 21 Sekunden Vorsprung auf Peter Herzog.
    Der Salzburger zeigte aber eine ausgezeichnete zweite Rennhälfte, konnte Lemawork auf den letzten Kilometern noch überholen und schob sich mit seiner Zeit auf Rang 3 der ewigen ÖLV-Bestenliste vor. Lemawork nimmt den 5. Rang der ewigen Bestenliste ein!
    Seine Bestzeit, nahezu exakt vor einem Jahr aufgestellt, verbesserte er um 33s.
    Jetzt gilt der ganze Fokus dem Linzmarathon (15.4.) , wo Lemawork das EM-Limit  Berlin vom 6. - 12.8. (2:17:00h) unterbieten möchte.


    Lemawork Ketema: „Ich habe die letzten fünf Wochen gut trainiert, mein Plan war es heute Kilometerzeiten unter 3 Minuten zu laufen, das habe ich leider knapp nicht geschafft. Bis Kilometer 15 war alles ok, dann bin ich leider etwas langsamer geworden.“

    Den Sieg im Männerrennen holte sich Geoffrey Kipsang Kamworor (KEN) mit 1:00:02 Std., bei den Damen siegte Netsanet Gudete Kebede (ETH) mit neuem Weltrekord von 1:06:11 Std.

    HIER findest du die gesamte Ergebnisliste.

    Am Foto sehen wir Lemawork mit ÖLV-Teamleiter Günther Weidlinger

    Heinz Eidenberger


Im Gästebuch blättern   Zurück | 1 | 2 | 3 | ... | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | |