NEWS

Herzlich Willkommen bei der SVS-Leichtathletik! Wir wünschen viel Vergnügen!

powered by  EAlogo1  schwechat_small_205x41 VIA_logo1 erimalogo_169x37

Aktuell
  • 23.11.2017  SVS-Weihnachtsfeier am 15. Dezember

    Anbei befindet sich die Einladung für die SVS-Leichtathletik Weihnachtsfeier (Erwachsene ab Jahrgang 2002 und älter) am

    Freitag, dem 15. Dezember 2017, 18.30 Uhr.

    Nähere Informationen entnehmt bitte der beigefügten Einladung. Wir hoffen auf möglichst zahlreiches Erscheinen.

    HIER gehts`s zur EINLADUNG

    Bitte bis 07.12. 2017 anmelden (i.toth@kabsi.at) nicht vergessen!!

    Heinz Eidenberger


  • 18.11.2017  Nada Pauer und Julia Hauser qualifizieren sich für CROSS-EM

    CR_sbg

    Erstmals findet auf der neuen Crosslauf-Strecke am Gelände des ULSZ Rif vor den Toren Salzburgs ein zur höchsten Crosslaufserie des Europäischen Leichtathletik-Verbandes – die EA Cross Country Permit Meetings – zählender Crosslauf auf österreichischem Boden statt. Die Veranstaltung wird vom ÖLV als Qualifikationsmeeting ausgewählt.

    Mit den Plätzen zwei und vier der int. Wertung (eins und drei der rein Österreichischen) qualifizieren sich unsere beiden Athletinnen Nada Pauer und Julia Hauser souverän für die Cross-Europameisterschaften in Samorin/SVK am 10.12.!!

    Siegerin wird die tschechische Olympiateilnehmerin Simona Vrzalova .
    6,5km gilt es zu bewältigen. Nach 900m bilden 6 Damen die Spitze. Nach 1800m ist die Spitze auf vier geschrumpft.
    Die Vorgabe ist einfach: Die ersten vier Österreicherinnen können sich qualifizieren.

    Auch nach 2900m ist die vier Damenspitze unverändert. Dann folgt eine Tempoverschärfung, der Julia nicht ganz folgen kann, 10s liegen zwischen ihr und der Spitze.
    Bei Kilometer 5,1km gelang es Julia aber den Abstand auf 6s zu verringern. Zusammen mit Bernadette Schuster (VOEST) ist sie zu diesem Moment aber fix qualifiziert,
    zu weit lieben die Verfolgerinnen zurück!
    Auf dem nächsten Kilometer folgt die nächste Tempoverschärfung, die Tschechin liegt jetzt in Führung, Julia bereits 27s zurück. Nada knapp hinter der Tschechin.

    CR_sbg1


    Auf den letzten 200m verliert Nada nur 2s und finisht in 22:50min, nur 3s hinter der Siegerin.
    Julia kommt nach 23:57min als sichere Vierte ins Ziel.

    Damit hat SVS 5 Vertreter bei der CROSS-EM: Neben Nada und Julia, Kathi Pesendorfer (U20), Lemawork Ketema Weldearegaye (Männer) und Stefan Schmid (U20).

    HIER findest du die Ergebnisliste der Damen.
    Fotos: ÖLV/HR


    Heinz Eidenberger


  • 12.11.2017  Starke Leistungen unser Läufergruppe

    ersie

    Beim traditionellen SIE&ER Lauf (je 4km, 1 848 Paare bei hervoragendem Laufwetter) im Wiener Prater konnten unsere  LäuferInnen ihre Form testen, schließlich möchten einige am 10.12. zur Cross-EM in die Slowakei.
    Stefan Schmid und Kathi Pesendorfer sind schon fix qualifiziert.
    Jennifer Wenth, Nada Pauer und Julia Hauser müssen in die Quali, die am kommenden Wochenende in Salzburg beim Wyndham Grand CrossAttack in Rif stattfindet.
    Die ersten vier Damen qualifizieren sich für die EM.

    Bei der Dameneinzelwertung kann sich Julia Hauser in 13:47min klar durchsetzen. Rang drei für Kathi Pesendorfer in 14:23min (22s schneller als im Vorjahr).

    Auch Stefan Schmid verbessert sich gegenüber dem Vorjahr um 10s. In 11:44min (2:55min/km!) klassiert er sich an die zweite Stelle.
    Rang 8 für Leon Kohn in 12:33min, stark auch Dominik Jandl in 12:49min als Dreizehnter!

    Alle Einzelergebnisse findest du HIER.


    Nada Pauer
    konnte heute bei dem international besetzen Olympia-Alm Crosslauf in München im Elite-Lauf der Frauen über 6,6km mit einer Zeit von 24:16 den starken 3.Platz belegen. 
    Der Sieg ging an die Slowenin Marusa Mismas 24:08 Minuten.

    HIER findest du das Ergebnis.


    Heinz Eidenberger


  • 10.11.2017  Teambuildingwochenende U14 & U16 in Schielleiten

    palfyAm 27.10.17 fuhr die U14 und U16 der SVS Leichtathletik zum Teambuildingwochenende nach Schielleiten, wo wir im BSFZ Schielleiten untergebracht waren.


    Wir teilten uns ein Zimmer zu dritt. Im Restaurant gab es jeden Tag frisch zubereitetes Essen, egal ob zum Frühstück zu Mittag oder zu Abend und wenn man zwischen durch Hunger hatte, konnte man sich mit seinem Taschengeld etwas beim Snackautomaten holen.

    Die vier Tage verbrachten wir mit Krafttraining,Sprung- Wurf- und Lauftraining.

    Neben dem Sport spielten wir auch Teamspiele die, die Kinder näher zusammenbrachten wie zum Beispiel Brettball und Merkball. Am Spieleabend spielten wir alle gemeinsam Kartenspiele und hatten sehr viel Spaß. Am Ende des Wochenendes merkte man, dass sehr viele Freundschaften geschlossen wurden und das es kaum zu Streitigkeiten gekommen ist. Am 30.10 fuhren wir leider zurück nach Hause.

    Am Ende will ich mich noch bei Pam und Michi für das schöne Wochenende bedanken.

     

    Tesen Adzua,U16


  • 29.10.2017  Hammerwurftraining mit hochkarätigen Trainern

    hammerfoto

    Nachdem Helge Zölkau, deutscher Bundestrainer Hammerwurf und Trainer der Weltmeisterinnen Speer Steffi Nerius und Katharina Molitor mit Dominik Distelberger an Speer und Kugel arbeitete fand er noch Zeit für ein Hammertraining mit der Gruppe von Rudi Siart/Walter Edletitsch/Robert Ruess..

    Die Gelegenheit wurde genutzt und gerade zum richtigen Zeitpunkt kam die Abrundung und der Blick dafür woran jetzt gearbeitet werden muss.

    Und wie sich so alles fügt war Anita Wlodarcik/POL (Olympiasiegerin 2012 und 2016, Weltrekordweite: 82,98m – einzige Frau über 80m!)  auf Besuch bei Irek Krawcewicz und schaute auch am Wurfplatz und in der Halle vorbei.

    Motivation pur für die Jungen,
    Deborah Förster darf die Goldmedaille halten!


    Heinz Eidenberger


  • 10.10.2017  Andreas Sieg findet Anerkennung bei der IAAF

    mayr-feier1

    Auf der IAAF-Seite findet sich dieser anerkennender Bericht samt Foto  vom Weltcupsieg!

    HIER gehts zum Bericht.

    Die Freude über ihren Sieg samt Gewinn von 750€ kann im Bild sehen.

    Heinz Eidenberger


  • 09.10.2017  Andrea Mayr gewinnt Berglauf Weltcupfinale mit Streckenrekord

    robf3

    Nach ihrem Sieg beim vorletzten Weltcuprennen vor zwei Wochen beim Hochfelln stellte Andrea Mayr auch beim Abschlussrennen des Berglaufweltcups (WMRA Mountain Running World Cup) ihre Klasse in Smarna Gora (Slowenien) unter Beweis und gewann das Rennen mit neuem Streckenrekord von 47:40 Minuten.

    Auf Platz 2 mit zwei Minuten Rückstand kam die Norwegerin Kyte Karoline Holsen.
    Die Führende in der Gesamt-Weltcup Wertung Alice Gaggi (ITA) kam auf Platz 4 mit 52:57 Minuten und gewann die Wertung mit 470 Punkten vor Andrea die mit einem Rennen weniger auf 440 Punkte kam. 

    Drei der 7Rennen konnte Andrea gewinnen, einmal landete sie auf Rang 2.

    Heinz Eidenberger
    (Leider er so spät, da ich in Bregenz beim Marathon anwesend war)


  • 09.10.2017  Bilder vom Finale des RobinsonCUPS

    robf1

    Wohl fand der Wettkampf schon vor einer Woche statt,
    aber Fotograf Stefan Neubauer konnte die 80 Fotos erst heute übersenden.

    robf2



    HIER gehts zu den Fotos.

    Die Ergebnisliste.

    Heinz Eidenberger


  • 02.10.2017  Ergebnisse vom Wochenende


    Bei den am Phönixplatz abgehaltenen U14-NÖLV-MK-Meisterschaften darf sich Elias Lachkovics (2004) über Bronze freuen.

    Von den 5Bewerben kann Elias den Vortexwurf (61,58m) und den 1,2km Crosslauf (3:40min) für sich entscheiden.
    Zusammen mit Bernhard Baumgartner (18.) und Marc Bieler (25.) wird auch Mannschaftsbronze gewonnen.
    29 Einzelkämpfer und 8Teams nahmen teil!

    39 Mädchen nehmen am Fünfkampf teil.
    Beste SVS-lerin ist Nina Mayrhofer als Neunte.

    Alle Ergebnisse findest du HIER.
    mayrvertical-1

    Andrea Mayr nahm in Innsbruck beim "SPORTLER"Vertical teil und siegte einmal mehr mit 6,5min Vorsprung auf die 2.Dame überlegen.
    In der Gesamtwertung finden wir sie an der 7.Stelle.

    Zu den facts:
    3,6km - 1045HD - ca. 30%Durchnittssteigung - 80% liefen mit Stöcken, Andrea aber nicht!

    Nicht genug, nimmt sie doch am kommenden Wochenende am Weltcupfinale in Slowenien teil, um tags darauf noch in Italien an einem weiteren Verticalrennen teilzunehmen.
    (Nachahmung nicht empfohlen)

    Heinz Eidenberger
    Foto: Philipp Reiter


  • 24.09.2017  Felix Einramhof gewinnt die U20 MK-Landesmeisterschaften

    MKmann

    Die Südstadt ist Schauplatz der letzten Meisterschaft des heurigen Jahres, der MEHRKAMPFLANDESMEISTERSCHAFTEN.

    Die Saison ist schon lange, viele Athleten befinden sich schon im Aufbau-/Übergangsmodus für 2018.
    Dennoch unterliegen einige SVS-ler dem Reiz am Mehrkampf teil zu nehmen.


    Allen voran der Sprinter Felix Einramhof (U20), kann er doch mit 89PKt. Vorsprung die U20-Wertung für sich entscheiden!
    Felix kann 5 669Pkt. sammeln und die Einzeldisziplinen 100m (11,07s) und 400m (51,10s) gewinnen.


    U20:

    Stefan Igler (4.) gewinnt die 110m-Hürden, Stabhochsprung und den Diskusbewerb und wird 2. beim 100-er so auch beim Weitsprung und Speerwurf.

    Hoti Besnik, Gesamtsechster, gewinnt den Kugelstoß mit 10,77m und belegt zusammen mit Felix Rang 2 beim Hochsprung (1,76m)

    Die drei Jungs sind die einzige Mannschaft des Bewerbes.


    U18:

    Darja Novak belegt den Endrang 4, ihre Schokoladendisziplin Stabhochsprung steht ja nicht am Programm.

    MKstab
    U16:

    Ruth Kneringer belegt Rang 6 und wird 3. beim Weitsprung (4,75m).
    Die Mannschaft Ruth/Lara Röthel/Celina Fathy gewinnen Bronze bei der Mannschaftwertung.

    Philipp Herzog kann Platz 5 an Land ziehen.
    Philipp belegt beim 100m-Lauf Rang 2.

    HIER findest du alle Ergebnisse unserer Mehrkämpfer.


    Heinz Eidenberger


Im Gästebuch blättern   | 1 | 2 | 3 | 4 | ... | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | |