NEWS

Herzlich Willkommen bei der SVS-Leichtathletik! Wir wünschen viel Vergnügen!

powered by  EAlogo1  schwechat_small_205x41 VIA_logo1 erimalogo_169x37

Aktuell
  • 12.03.2014  NÖN-Sportlerwahl

     

    Noch bis zum 14. März können wir für unsere Sportler,

    aber auch Funktionäre  HIER voten!

    Also los!

     

     

    Heinz Eidenberger


  • 02.03.2014  8 Titel bei Cross-Landes in Gmünd!

    Herz was begehrst du mehr? 

    Blockheide Gmünd (Waldviertel), selektive Strecke; trockener Untergrund; sonniges mildes tolles Wetter; dazu sieben Titel!!!!!

    Die "Haußeckertruppe schlägt voll zu!

    Pesendorfer-2Streich Nr. 1 - w U 16:
    Katharina Pesendorfer kann sich gegen die höher eingeschätzte Waldviertlerin durchsetzen. Trainerfuchs Karin gibt die Taktik aus, sich am Berg abzusetzen, da sich Kati auf den Sprint möglicherweise nicht verlassen kann! Gesagt, getan! Kati kann 7s herauslaufen.
    Zusammen mit Felicitas Kurill (4.) und Veronika Hammer (6.) geht der Mannschaftstitel klar nach Schwechat! 19 Mädels sind am Start.

    schmid-2Streich Nr. 2 - m U 16:
    NOeM-cross-m-u16Stefan Schmid erhält dieselbe Taktik. "Am Berg, dort, wo`s den anderen weh tut weggehen...."
    14s sollen`s werden. Überlegener Sieg auf der 2,4km langen Strecke.
    Auch die Burschen können mit Gabriel Marteau (7.) und Veit Baumgartner (10.) den Mannschafttitel erobern.

    Streich Nr. 3 - m U18:
    Wohl gewinnt kein Schwechater (wird aber in der Südstadt auch von Karin trainiert!)
    Sebastian Falk muss sich auf der 3,5km langen Strecke nur um 9s geschlagen geben.
    Überaus stark das Mannschaftsergebnis:
    Platz 4 für Gustav Gustenau und Rang 5 für den Mittelstreckler Leon Kohn, für den die Distanz natürlich "sehr" lang ist.
    Mit weit mehr als eine Minute kann Usko Melk im Schach gehalten werden - Mannschaftstitel Nr. 3!!!

    Streich Nr. 4 - Männer kurz:
    Karins Schützling Vincent Roth kann einen Sieg  mit "im Kopf" herauslaufen.
    Felix Kernbichler landet auf der 4,6km langen Strecke 2,7s dahinter auf Rang zwei - Doppelsieg!
    Platz zwei in der Mannschaftswertung mit David Eschlmüller (13.)

    Kellner-2
    Sieg auch auf der Langstrecke!!!!!

    Der von Hubert Millonig trainierte Lukas Kellner kann sich mit 10s auf der 9,5km Langstrecke durchsetzen

    3. Bewerb der Allg. Klasse - 3. Sieg:
    Jennifer Wenth ist ungefährdet und gewinnt mit 30s Vorsprung!!

    Platz 3 bei den w U 20: Stefanie Gustenau

     

     Hier findest du alle Ergebnisse.

    Fotos:
    Pesendorfer,Kellner: Raphael Asamer
    Schmid, m U 16: Raimund Schmid

    Heinz Eidenberger


  • 23.02.2014  Was am Wochenende noch passiert ist!!!!


    Man glaubt es kaum!!!

    mayrkitzDie Streif in Kitzbühel hinunter ist unfassbar - aber im Winter die Streif hinauf?!!?

    Wer kann so was - natürlich unsere Andrea Mayr!

    mayrkitz1Und wann immer es hinauf geht, ist unser Andrea unbesiegbar, so auch auf der Streif!
    Startzeit: 18.30 Uhr!

    HIER findest du die Ergebnisse (bitte hinunterscrollen, denn zuerst sind die Herren aufgelistet).

    Unglaubliche Fotos von Michael Werlberger findet ihr HIER.

    Noch ein Wahnsinnsvideo gefällig - HIER!

     

    Auch am Cricketplatz, dort allerdings bei frühsommerlichen Temperaturen wurde gelaufen!

    Einer lief allen davon - Lukas Kellner.
    Für 3 950m benötigt er 12:50min (Schnitt 3:15min/km)

     

    Heinz Eidenberger


  • 23.02.2014  FOTOS von den Hallenstaatsmeisterschaften

    greslehner-22 

     

     


    HIER findest du 61 Fotos von den Hallenstaatsmeisterschaften in der Linzer TPIS-Arena, aufgenommen von Christian Weber

    So auch vom tollen Lauf von Michael Greslehner über 400m (49,97s) zur Bronzemedaille.

      

    Heinz Eidenberger


  • 22.02.2014  LIVE aus Linz

    Eines vorweg -
    es können nicht die Meisterschaften von SVS werden:

    Manuel Prazak ist verletzt, Marina Kraushofer nocht lang nicht fit, Pamela Palfy ist beruflich nicht in der Lage zu trainieren, Karoline Eidenberger wurde operiert, Andrea Mayr nicht am Start. Angel Somov schon, aber in Sotschi!!!

    Was soll`s, es werden wieder andere Tage kommen!!!!!

    12.00 Uhr:
    60m VL der Damen:
    So schaut`s aus in Österreich, die Vorläufe entfallen - Marina Kraushofer läuft im Finale!

    Hoch der Herren:
    "Jungspund" Dennis Gugrel (jg. 98) hat vorige Woche 1,91m überquert und darf jetzt seinen 1. großen Wettkampf bei den Jungen absolvieren!
    1,78m ist die Einstiegshöhe, die Denni im 3. Versuch doch noch packt. Dannach ist leider Schluss.
    Heute sollte es noch nicht Dennis Tag sein!

    12.15 Uhr:
    bronze2hesch-22Stabhoch der Damen:

    Brigitta Hesch, heuer wieder mit dabei, greift um die Medaillen ein.
    Brigitta hat sich neben Gerhard Zillner für die Masters-Hallen-WM in Budapest in März gemeldet.
    Sie wird bei 3,40m einsteigen.
    Und sie überquert diese Höhe auch im 1. Versuch - BRAVO!
    Bei 3, 60m benötigt Brigitta zwei Versuche, der 2. ist souverän, das könnte bereits eine Medaille sein.
    6 Damen sind im Bewerb, zwei bereits ausgeschieden.
    Jetzt auch die dritte - 1. Medaille des Tages ist fix!

    Bei 3,70m missglückt einmal der 1. Versuch. Leider auch die beiden anderen - BRONZE.

    Zwei 60m-VL der Herren:
    Im 1. belegt Michael Szalay in 7,15s (p.B. eingestellt!) Rang 5.
    Im 2. VL platzieren sich Manuel Prazak in 7,12s auf Rang 3, Martin Schwingenschuh in 7,17s auf 4 und Thomas Wannasek in 7,22s Rang 7.
    Manuel läuft ob seiner Fersenprellung keine Hürden, humpelt auch im Auslauf. Mit seiner Zeit hätte er sich fürs Finale qualifiziert, verzichtet aber auf dieses.
    Nutznießer: Michael Szalay, der zeitgleich mit einem weiteren Läufer das Finale nicht erreicht hätte!

    12.50 Uhr Kugelstoß der Damen:
    Um "Gotteswillen" - drei Ungültige von Bettina Weber, damit "aus" im Vorkampf, neun Athletinnen haben gemeldet.
    Wir sin im 5. Versuch - Julia Siart kann sich genau 5x steigern und hält jetzt bei 12,23m und liegt momentan an 6. Stelle. Beim 6. Versuch sehen wir leider keine mehr.
    Julia bleibt Sechste - Auf zur Siegerehrung!

    13.00 Uhr, 60m-FINALE der Damen:
    goldkraushofer-22GOLD von Marina Kraushofer in 7,84s!!!!!!

    Marina hat wohl noch kein Gramm an Körpergewicht zugenommen, fühlt sich aber besser.
    In einem packenden Zieleinlauf setzt sie sich mit 2 Hundertstel durch!!!!
    Das sollte für den Weitsprung zusätzliche Motivation und Kraft geben!



    13.15 Uhr, 60m-FINALE der Herren:
    7,18s und Platz 8 für Michael Szalay.

    HIER bereits die vollständigen Ergebnisse.

    Fotos von Christian Weber
    Fotoalbum von der Meisterschaft wird folgen!

    Heinz Eidenberger

    Weitere Bewerbe umseitig.

     


    mehr
  • 14.02.2014  Angel SOMOV startet Samstag und Sonntag im Viererbob!

     

    Heute Samstag, 17.30 und 19.00 Uhr und morgen Sonntag, 10.30 und 12.00 Uhr wird der Olympiatraum für Angel Somov wahr!

    Auch der ehemalige SVS-ler Stefan Withalm ist mit von der Partie!

     

    Wir wünschen ihnen alles, alles Gute!

     

     

    Heinz Eidenberger


  • 13.02.2014  LIVE-Bericht von den Hallenstaatsmeisterschaften



    kraushofer-weit-30

     

    Am Samstag, 22. Februar, von 12.00 - 17.00 Uhr steigt in der Linzer TIPS-Arena der diesjährige Hallenhöhepunkt:

    Die Österreichischen Hallenstaatsmeisterschaften

    Ich werde euch wieder mit LIVE-Berichten und natürlich auch mit aktuellen Fotos (Christian Weber) versorgen.

    Wir hoffen alle auf weite Sprünge von Marina Kraushofer.
    (Bild vom 30.1. von PLOHE aus der TIPS-Arena)
    Ich hoffe du verfolgst gespannt mit!


    Heinz Eidenberger

     


  • 16.02.2014  Erneut Gold durch Andi Steinmetz

     

    Steinmetz-Weit-Halle

     

     

    Auch am zweiten Tag der Nachwuchsmeisterschaften lassen vor allem unsere Jungs aufhorchen!

     

     

    U18 männlich 

    Nach seinen beiden Sprungmedaillen am Samstag präsentiert sich Andi Steinmetz auch am Sonntag in bestechender Form! Heute kann er den Weitsprung mit 6,69m für sich entscheiden

     

     

     

     

     

     

    Auch Dominik Hufnagl kann seine Medaillensammlung aufstocken und gewinnt in starken 8,23s über die Kurzhürden die Silberne. Dennis Gugrel kann sich mit einer tollen Bestleistung von 8,52s auf dem 4. Rang platzieren.

    Hufnagl-Huerden-HalleGugrel-Huerden-Halle  

     

    Markovic-Huerden-Halle

     

     

    U20 männlich 

    Dass man in der Braustadt gut Hürden sprinten kann, zeigt auch David Markovic. Nach einem ausgezeichneten Laufbeginn strauchelt er leicht über die letzten beiden Hürden und gewinnt bei einem knappen Zieleinlauf mit persönlicher Bestleistung von 8,64s Silber.

     Simon-Siegerehrung-Halle

     

     

     

     

     

      

    U20 weiblich 

    Erfreuliches gibt es bei den Mädchen zu berichten. Karin Simon, die sich nach einem Verletzungsjahr wieder zurückgekämpft hat, wird in 60,64s über 400m Zweite und gewinnt so bei ihrem ersten Antreten für die SVS gleich eine Medaille. 

     

     

    Greslehner-Lisa-Hue-Halle

     

     

    U18 weiblich

    Lisa Greslehner erzielt über die 60m Hürden in 9,38s persönliche Bestzeit. Ein kleiner Wehrmutstropfen ist, dass sie beim Start durch einen Fehlstart irritiert wird und 1m hinter ihren Gegnerinnen aus den Blöcken kommt. "Eine Zeit unter 9,20s und somit der Finaleinzug wären locker heute möglich gewesen", meint Leo Hudec nach dem Lauf.

     

     

     

     

     

    Tolle Fotos von Chrisitan Weber von beiden Tagen findest du hier

     


  • 16.02.2014  Stefan Schmid glänzt mit neuem NÖR über 3000m!

     

    Die SVS-Jungstars präsentieren sich bei der  1. Meisterschaft in der neuen Saison in Bombenform. Bei der U18 und U20 Meisterschaft im Wiener Dusikastadion zeigen vor allem die Jungs mit 9 Medaillen am ersten Tag auf!

     

    U18 männlich

    Steinmetz-Hoch-Halle

     In den technischen Disziplinen zeigt gleich im ersten Bewerb der Meisterschaft unser Mehrkämpfer  Andi Steinmetz, welches Potential in ihm steckt. Im Hochsprung kann er mit nur einem einzigen Anlauftraining in der Vorbereitung seine Bestleistung auf 1,94m schrauben und damit Gold gewinnen. Nach dieser Höhe lässt sich Andi gleich die magischen 2,00m auflegen und scheitert leider 3x denkbar knapp. "Ich habe mich heute super gefühlt und zum ersten Mal seit langer Zeit einen Hochsprungwettkampf komplett schmerzfrei absolviert. Bei den 2,00m war dann doch ein wenig Angst dabei, schließlich hatte ich die Latte noch nie so hoch vor mir liegen", meint Andi überglücklich nach dem Bewerb.

      

    Hufnagel-60m-Halle

    Die SVS-Fans können im Hoch gleich doppelt jubeln, denn unser zweiter Mehrkämpfer Dennis Gugrel komplettiert mit 1,91m den Doppelsieg. Er geht mit dem Ziel das Limit für die Allgemeinen Staatsmeisterschaften (1,85m) zu übersprungen in den Bewerb und kann schlussendlich seine persönliche Bestleistung vom Sommer um 10cm nach oben schrauben, 

     

    Im Dreisprung, der nur 30min später stattfindet, holt sich Andi in souveräner Manier die Silberne ab. Er macht nur 3 Versuche und verbessert mit einem stark ausbaufähigen Sprung von 13,06m seine Bestleistung um einen Meter! 

      

    Als Medaillenbank auf der Sprintstrecke erweist sich einmal mehr Dominik Hufnagl. Er gewinnt jeweils mit Saisonbestleistung über 200m in 22,43s Gold und zuvor über 60m in 7,15s Silber. Über die Rundstrecke läuft er ein starkes Rennen, lässt sich durch einen Angriff des 60m-Siegers nicht aus der Ruhe bringen und kann mit einem starken Schlussfinish schlussendlich souverän siegen.

    Kohn-800m-Halle

      

    In den abschließenden Laufbewerben wussten die Fans zwar, dass unsere Burschen in der Lage sind ganz vorne mitzumischen, dass Leon Kohn und Stefan Schmid aber eine so starke Performance abliefern würden, war doch ein klein wenig überraschend. Den Beginn macht Leon Kohn über die 800m-Strecke. In seinem ersten U18-Jahr lauft er ein unglaublich taktisch souveränes Rennen und kann mit eine Schlussrunde in 27s sogar noch einen viel höher eingeschätzten Athleten, der heuer bereits eine 1:58er Zeit stehen hat, einholen und in 2:02,40min den gewinnen.

    Schmid-3000m-Halle

     

     Der zweite Athlet aus der Haußecker-Truppe geht über die 3000m an den Start. Stefan Schmid bekommt es in diesem Rennen mit einem U18-WM Teilnehmer des letzten Jahres zu tun. Er lässt sich vom hohen Anfangstempo nicht aus er Ruhe bringen und läuft von Beginn an sein eigenes starkes Rennen. Gegen Ende des Rennens hin kann er sich Platz um Platz nach vorne kämpfen und gewinnt schlussendlich in unglaublichen 9:08,40min die Silberne. Damit kann der U16 Athlet nicht nur seine Bestleistung um 20s verbessern, sondern verbessert damit auch den Niederösterreichischen Rekord aus dem Jahr 1979!!!!!!!

     

    Im selben Rennen freut sich Sebastian Falk mit 9:27,95min über den 6.Platz und erzielt damit die lang ersehnte erste Zeit unter 10min.

     

     

     

    U20 weiblich & männlich

    Klassischerweise sind die SVSler natürlich stark in den Wurfdisziplinen und können sowohl bei den Mädls als auch bei den Burschen Medaillen im Kugelstoß hamstern. Die Burschen sind als erstes an der Reihe und können durch unseren Weitspringer  Christian Jung mit 14,57m und Max Grießer mit 13,44m Silber und Bronze gewinnen. Christian kann durch eine Verletzung gehandicapt leider zur Zeit keine Sprünge trainieren und hat deswegen zum Spaß den Kugelstoß ein wenig forciert. Das hat sich nun mit einer Verbesserung seiner PB um 1m bezahlt gemacht! Max, der auf Grund seiner Arbeit nahezu nie für Techniktrainings Zeit hat, kann mit seiner Leistung ebenfalls mehr als zufrieden sein.

    Kugel-Siegerehrung-HalleWeber-Kugel-Halle

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Betti Weber laboriert seit zwei Wochen an einer Kehlkopfentzündung mit Fieber. Stark geschwächt geht sie dennoch an den Start und kann sich über den zweiten Platz mit 12,89m freuen.  

     

     

    U18 Weiblich

    Bei den Mädchen der U18-Klasse gibt es zwei persönliche Bestleistungen zu bejubeln. Kathi Pesendorfer wird über 3000m in tollen 11:05,25min 4. und Lisa Greslehner freut sich über 8,34s über die 60m-Strecke.

     

    Fotos von unserem Cheffotograph Christian Weber findest du hier!

     


  • 10.02.2014  Trainer kommen zu Wort:

    Liebe Freunde,

    ich möchte euch einmal gerne den Kommentar von Robert Ruess  zu "Fahr nicht fort......"und auch den Originalbericht von Kati Schöftner aus Schielleiten näher bringen.

    Natürlich wäre es zum Schreiben hilfreicher gewesen, im Vorfeld von München Bescheid gewusst zu haben.

    Also liebe Freunde, bitte in Zukunft von euren Trainingslagern berichten!!!!!

    Robert Ruess schreibt:
    huf-web8"Letztes Jahr schon stand dieser Termin, den ich mir mit dem bayrischen Hammerwurf Guru "JOACHIM LIPSKE" ausgemacht hatte schon fest.
    Weil aber auch der 400/400mHü. Trainer ANDREAS KNAUER vor Ort war nutze ich die Gelegenheit Bettina Weber und Dominik Hufnagl mitzunehmen.
    Es war ein sehr intensives und lehrreiches "Kurztrainingslager" mit vielen Inputs für Bettina und Dominik.
    Eigentlich waren die beiden voll "platt" und müde, die Trainingseinheiten und der Aufenthalt in der Halle dauerten 5-6 Stunden. Umso erstaunlicher für mich die guten Leistung, weil die technische Umsetzung sehr gut funktionierte.
    Bettina konnte einen Stoß auf 13,24 m setzen, das nach einer Kehlkopfentzündung und vollgestopft mit Antibiotika! 

    Dominik läuft das erste Mal in der Halle die 60m Hürden und mit 8,32s knapp an seine Hürdenbestzeit ran.
    60m sind solide. Schon müde läuft er auch noch gute 200m
    Wenn man sich vorstellt, dass von 9.00-19.00 Uhr sich permanent 800-900 Nachwuchsathleten herumtummeln und die Luft stickig und trocken war muss, man alle Leistungen hoch anrechnen.
    Während des Trainingslagers waren die Tennisspielerin und Australien Open Siegerin Li Na, Stabhochsprung Weltmeister Raphael Holzdeppe und Malte Mohr, der Britischer Nationaltrainer der Viertelmeiler Englands, zu Gast!!!!
    Zusammengefasst war es eine sehr lehrreiche und trainingsintensive Woche, wo wir das Ziel verfolgten, Technikverbesserung und Verständnis für Trainingsinhalte zu verstehen und umzusetzen!"

    Und hier Kati Schöftners Bericht aus Schielleiten:

    "Dennis Gugrel, Jonathan Hengst und die Greslehner Zwillinge weilen am Sonntag in Schielleiten bei den offenen Steirischen und Kärntner Landsmeisterschaften.

    Den Start macht  Lisa mit 50m Hürden. Siel läuft brav und gewinnt ihren Lauf sicher, doch weiß sie, dass sie für die Meisterschaften nächste Woche noch Reserven hat.
    Dann der Hochsprung - Jo springt ohne viel Hochsprungvorbereitung 1,55m und Denni beweist einmal mehr seine tolle Eigenschaft auf den Punkt unter Zeitdruck eine absolute Meisterleistung zu vollbringen. Eigentlich ist schon der Start zu den 50Hürden und Denni versucht sich an der neuen p.B. von 1,84m. Hier muss der erste Versuch sitzen, sonst muss er die Hürden sausen lassen. Konzentriert läuft er an und hebt ab und überquert die Latte mit noch etwas Platz souverän! Die Freude ist riesig und die nächste Höhe von 1,87m auch nicht mehr außer Reichweite. Aber für heute ist Schluss, gleich vom Bewerb abmelden, zum Hürdenstart und ohne vorher mit einer Hürde aufzuwärmen läuft er auch hier p.B. und ist schnellster U18-Starter mit 7,31s. Etwas später darf er sogar noch ein Finale laufen, leider allein, aber dafür nochmal schneller - 7.17s
    Wenn das keine guten Vorzeichen für die ÖM U18 nächstes Wochenende sind!

    Zum Schluss stellt Julia im 1.Versuch eine neue Dreisprungbestleistung auf mit 10,34m."

    Wir freuen uns mit euch und gratulieren herzlichst!
    Heinz Eidenberger


Im Gästebuch blättern   | 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 20 | |