zurück

LIVE Bericht Österr. Staatsmeisterschaften - 1.Tag

Alle LIVE-Ergebnisse findest Du HIER.

LIVE-Bericht:

cozzoli
gold13.00 Hammerwurf der Männer (8 Teilnehmer):
Es wird wohl auf einen Zweikampf zwischen Matthias Hayek und Marco Cozzoli hinauslaufen.
Marco führt mit 62,90m die Österr. Bestenliste an, doch Vorsicht, weist doch Matthias eine Bestleistung von 61,90m auf und hat heuer bereits einmal Marco besiegen können.
Hammerwurf wird auf einer Außenanlage durchgeführt, ich erhalte die Leistungen telefonisch von Robert Ruess.
Hayek beginnt mit 57,93, Marco leider mit 51,80m.
Marco steigert sich im 2. Versuch auf 59,50m und übernimmt die Führung.
Im 3. Durchgang eine weitere Steigerung auf 61,52m. Damit baut Marco die Führung aus.
Im 4. Durchgang nix Neues.
Im 5. Versuch steigert sich Marco neuerlich auf 61,91m.
6. Versuch, wiederum ein 61m-Wurf. Matthias kommt auf 59m
Marco Cozzoli ist STAATSMEISTER

Weitere Bewerbe umseitig
Heinz Eidenberger

14.00 Uhr, 100m-VL der Herren (18):
Felix Einramhof, heuer schon 10,91s schnell, läuft gleich im 1.VL.
Felix qualifiziert sich in 11,12s (0+0,8m/s) als Vorlaufzweiter direkt fürs Finale.
Dort wird er sich steigern müssen, finden wir Felix in der Gesamtliste auf Rang 8.

14.20 Uhr, 100m-VL der Damen (19):
She is back!
Pamela Palfy läuft im 2.Vorlauf.
Pam läuft in 12,57s bei Windstille nahe an ihre Bestzeit heran verpasst allerdings als Vorlauffünfzehnte das Finale.

12,92s (+0,2m/s) für Lisa Hladky im Einlagelauf - Rang vier.

silber2weber14.30 Uhr, Hammerwurf der Damen (8):
Bettina Weber will heuer den Staatsmeistertitel.
Allerdings laboreirt sie seit Tel Aviv wieder an ihrer Schulter, ein Handicap ganz sicher.
Gleich 4 Athletinnen haben heuer schon über 50m geworfen, Bettina mit tollen 58,19m am weitesten!
Mit 50,00m führt Bettina nach dem 1. Durchgang.
Der zweite Versuch bringt keine Änderung.
Im 3. Versuch kann sich die Hausherrin Jaqueline Röbl auf 51,87m steigern, Bettina aber auch auf 51,95m und behält damit ihre Führung.
Entschieden ist noch gar nichts!
Im 4.Versuch schließt Christina Scheffauer mit 51,05m auf - die anderen Damen können sich nicht steigern.
Hoffentlich geht das gut.
5. Versuch - es ist passiert: Röbl steigert sich auf 52,16m und übernimmt die Führung.
Ein Versuch bleibt Betti noch - halten die Nerven?
6.Versuch:
Scheffauer steigert sich auf 53,58m. Bettina kann auf 52,91m zulegen und damit Silber gewinnen.

15.00 Uhr, 100m-Finale der Herren (8):
Felix Einramhof läuft auf Bahn 7.
Leider folgt keine Steigerung - 11,29s bei -0,4m/s. Rang acht.
10,96s haben zur Bronzemedaille gereicht.

Michi Szalay gewinnt den Einalgelauf in 11,21s (+0,4m/s).

gold215.30 Uhr, Diskuswurf der Herren (6):
Mit dabei 3 SVS-ler: Marco Cozzoli, Gerhard Zillner und Stefan Dumitrica.
Nützt Marco die Gunst der Stunde und gewinnt in Abwesenheit von Luki Weisshaidinger (Diamond Meeting London) seinen 2.Staatsmeistertitel?
Und Marco scheint die Gunst zu nutzen, führt er nach 4 Durchgängen mit überlegenen 45,60m.
Platz vier für Stefan mit 40,72m, Rang 6 für Gerhard mit 38,62m.
Dies Plätze halten bis zum Schluss.
Damit kürt sich Marco zum Doppelstaatsmeister!! BRAVO -BRAVO-BRAVO
Gerhard kann sich im 6.Versuch noch auf 39,34m steigern.

15.45 Uhr, 800m der Herren (8):
Kann Leon das Limit von 1:51,50min laufen und nochdazu in einem Meisterschaftsrennen?
Paul Scheucher macht das Tempo, etwas zu schnell vielleicht.
Leon ist von Beginn an zu passiv, vielleicht auch nicht locker genug.
Nach dem Aussteigen von Paul bei 400m übernimmt Leon kurz die Führung. Danach beginnt er zurück zu fallen.

Die Endzeit von 1:55,62min und der 6.Platz sind nicht das, was Leons Erwartungshaltung war.

Sein Trainer Raphi Pallitsch:"Die Saison war schon lange, das Limit, welches Leon vorige Woche nur knapp verpasst hat haben auch Spuren zurückgelassen."

hoeller16.00 Uhr, 800m der Damen (6):
Mona Kohn, die Schwester von Leon, beginnt auf Rang 2.
Auf der Gegengeraden lässt sie sich auf Rang 5 zurückfallen.
Am Schluss des Feldes geht es in die Schlussrunde, wo sie beherzt angreift. Schon glauben wir Mona läuft um die Medaillen mit.
Schlussendlich sollte die Kraft fehlen.
Rang 6, so wie ihr Bruder in 2:15,53min.

bronze216.30 Uhr, 3x800m der weibl. U18 (8):
Die SVS-Girls sind mit Samantha Jany, Carolin Sobotka und Adriana Höller mit dabei um die Medaillen.
Alle kämpfen beherzt.
Samantha übergibt als Fünfte. Carolin kann aufholen und übergibt als Vierte.
Adriana muss 50m zulaufen. Und sie holt auf und auf und auf.
200m vor dem Ziel läuft sie bereits an der Dritten vorbei und sicher Bronze nach Hause.

gold217.00 Uhr, 400m der Männer (7): letzter Bewerb des Tages mit Schwechater Beteiligung
Dominik Hufnagl läuft am Wochenende nicht seine Paradedisziplin, sondern 200m und 400m.
Auf Bahn 5 sollte es zum Dreikampf mit Matzinger und Gebhardt kommen.
47,84s aus dem Jahre 2015 sind Dominiks Bestzeit.

Dominik ist Staatsmeister!!!!!!!
Und das mit neuer fulminanter Bestzeit von 47,06s!!!!!!!!

hufnaglDie Vorzeichen, was das Wetter betraf, war alles andere als gut, prasselte doch just 5min zuvor ein starker Gewitterregen auf die Laufbahn. Die Läufer mussten warten, in der  Bahn stand teilweise viel Wasser. Die Läufer wollten aber bald los. Dominik begann sehr, sehr schnell und hatte bereits einen schönen Vorsprung auf Gebhardt herausgelaufen:
Mario schickte sich seinerseits an bei 200m den Vorsprung zu verkleinern, den er auf der Zielgeraden schon sehr knapp werden lässt. Doch dann zieht Dominik unwiderstehlich davon.
So nebenbei ist die Zeit auch U23-EM Limit!

Dominik nach dem Rennen: "Ich habe meine Taktik bewusst gewählt und wollte schnell angehen, dass ich nicht von Mario und Markus überholt werde. Das Ziel war auch eine neue Bestzeit, da ich wusste das ich gut drauf bin. Das es jedoch so schnell wurde hat mich doch etwas überrascht."

Fotos: Christian Weber

08.07.2017 13:48

zurück