zurück

Union St.Pölten und SVS-LA holen sich die Vereinsmeister-Titel


GOLD für die HERREN, SILBER für die DAMEN

Das Universitätssportzentrum Salzburg-Rif war Schauplatz der österreichischen Meisterschaften der Vereine der allgemeinen Klasse. Bei unwirtlichen äußeren Bedingungen – nur 14 Grad und starker Wind – kam es wie erwartet zu knappen Entscheidungen. Sowohl bei den Frauen als auch den Männern fiel die Entscheidung erst im abschließenden 4x100m Staffellauf, und beide Mal konnte sich der Titelverteidiger durchsetzen.

Bei den Frauen siegte Union St.Pölten zum dritten Mal, bei den Männern SVS Leichtathletik zum bereits 26. Mal in der Vereinsgeschichte.

ORF-Bericht:
ORF Sport Plus am Dienstag, 23.5. um 19:05 Uhr vorgesehen.

HIER findest du 24 Videos (ÖLV) auch mit einigen SVS-lern.

71 Fotos von Johannes Brunner, darunter viele von unseren Wettkämpfern, findest du HIER.

svs3Männer:


1. SVS  93 Pkt.
2. TGW Zehnkampf Union 88 Pkt.
3. DSG Volksbank Wien 83 Pkt.

Das junge Team der Zehnkampf Union punktet vor allem in den Sprung- und Langstreckenbewerben, SVS LA hielt mit Siegen in den Wurfbewerben und Langsprints dagegen und hatte am Ende um 5 Zähler die Nase vorne.
Einzelsiege für die Schwechater feierten Marco Cozzoli (Hammer / 61,46m und Diskus / 47,50m), Dominik Hufnagl (400m Hürden / 51,97s) und Tim Nemeth (400m / 49,40s).

Der Sportdirektor Gerfried Krifka, war vom erneuten Sieg seiner Männer-Mannschaft beeindruckt:
„Der Sieg bedeutet uns wahnsinnig viel, weil es einfach eine Belohnung für Athleten und Trainer für ihre jahrelange Arbeit ist. Wir haben es in den letzten Jahren geschafft wieder ein Team aufzubauen, in dem alle gemeinsam an einem Strick ziehen. Eine starke Gemeinschaft ist uns wichtig im Verein.“

svs2

Frauen:


1. Union St. Pölten 104 Pkt.
2. SVS 99 Pkt.
3. TGW Zehnkampf Union 92 Pkt.

Die Damen konnten sich im Vergleich zum Vorjahr stark steigern und forderten dank hoher Punktezahl in den Wurfdisziplinen den Titelverteidiger bis zum Schluss.

21.05.2017 09:27

zurück