Verein

Die Erfolgsstory von Beginn an...


"Das hätte niemand erwartet, als im Jänner 1967 der Schwechater Jugendsport begann und bereits nach wenigen Monaten leichtathletischen Grundlagentrainings eine Erfolgswelle eintrat, die zwangsläufig zu einer Leichtathletikhochburg führte. 1967 nahmen im Dreikampf 445 Kinder und Jugendliche an den Vorkämpfen für die Stadtmeisterschaften teil. 84 Mädchen und Burschen qualifizierten sich für das Finale vor 700 (!) Zuschauern auf dem Phönixsportplatz in Schwechat."

So beginnt die Dokumentation von Erich Straganz über die Leichtathletik in Schwechat. Eine Geschichte die bis in die heutige Zeit reicht. Viel hat sich verändert, vieles wurde verändert, jedoch die Begeisterung dem besten Leichtathletikteam anzugehören, blieb. Die Schwechater Leichtathletik war von Anfang an ein Eliteverein in Österreich und genoss auch über die Grenzen hinaus einen sehr guten Ruf. Erich Straganz senior baute in Schwechat vor allem mit seiner Jugendsportinitiative etwas auf, wofür uns Österreich und Europa noch heute beneiden. Das Stadion in Schwechat war nicht nur Austragungsort von vielen Meisterschaften und auch der Junioren-Europameisterschaften, sondern zählt mit seinem Olympic-Meeting seit Jahren als fixer Bestandteil im internationalen Leichtathletikkalender.

Dieser Aufbau war die Grundlage zum Erfolg. Über 1000 Medaillen bei Österreichischen Meisterschaften und mehr als 40 Österreichische Rekorde von Sportlern in den blau-weißen Vereinsfarben lassen zufrieden in die Vergangenheit blicken. Neben einer Unzahl von großen Aushängeschildern, wie z.B. Dietmar Millonig, Robert Nemeth und Ljudmila Ninova in der Vergangenheit, Karin Mayr und Leo Hudec in der Gegenwart, setzte man immer auf den Jugend- und Nachwuchssport. Es waren nicht die Erfolge, die die SVS gegenüber anderen Vereinen auszeichnete, sondern es war der Teamgeist. Obwohl die Leichtathletik eine Einzelsportart ist, war und ist das Team - und damit auch der Verein - für jeden Athleten an oberster Stelle.

In der Gegenwart präsentiert sich die SVS Leichathletik als attraktiver Club. Eine moderne Organisation ermöglichen ein optimales Umfeld. Das Training beginnt bereits in jungen Jahren. In diesem Bereich ist der spielerische Aspekt der wichtigste. Das SVS Nachwuchsteam geht in der Betreuung der Gruppen einen eigenen Weg. Ältere, und meist noch aktive Athleten, die auch das fachliche Know-How und die Ausbildung haben, leiten die Gruppen und bilden so die Bezugspunkte für die Kids. Nach dieser, vor allem auch für den Körper der Kids, sehr wichtigen allgemeinen Ausbildung ermöglicht die SVS sich speziell auf Sparten zu konzentrieren. Ein Trainerstab betreut die Jugendlichen und ermöglicht ihnen, Erfolge in den von ihnen angestrebten Leichtathletikdisziplinen umzusetzen. Durch das gute Umfeld in Schwechat nützen schon sehr viele Athletinnen und Athleten die Chance, große Erfolge auf nationalem, aber auch auf internationalem Boden zu feiern.

Erfolge sind im Leben eines Leichtathleten wichtig. Für die Leichtathleten in Schwechat ist der Spaß am Sport und die Freude im Team der wichtige Schlüssel, um diese Erfolge zu erreichen.