NEWS

Herzlich Willkommen bei der SVS-Leichtathletik! Wir wünschen viel Vergnügen!

powered by  EAlogo1  schwechat_small_205x41 VIA_logo1 erimalogo_169x37

Aktuell
  • 14.01.2018  Vertical Up Hinterstoder 6.1. - Einmal mehr Andrea Mayr


    Dieser Bericht ist erst jetzt zu mir gelangt, aber allemal wert ihn jetzt noch zu bringen, zeigt er doch, mit welch ungeheurem Vermögen Andrea Mayr die Berge hinaufrast, egal womit!!!

    mayr-bergsprint

    Während die Heiligen 3 Könige gerade am Ziel ihrer langen Reise angekommen waren, entschlossen wir (Andi Stitz und Andrea) uns kurzfristig zu einer wesentlich kürzeren, dafür aber umso anstrengenderen Reise nach Hinterstoder.

    Dort wartete auf uns auch heuer wieder die Hannes-Trinkl-Weltcupstrecke, die nach Einbruch der Dunkelheit bezwungen werden sollte:
    Von unten nach oben natürlich, direttissima über die 2,7 km lange Piste mit 750 Höhenmetern.
    Erlaubt waren alle Ausrüstungen, von barfuß bis Tourenski, Andrea entschied sich für lange Spikes. Stirnlampe und Helm waren Pflicht, Schistöcke zum Antauchen ein wichtiges Hilfsmittel.

    Um 17.30 Uhr ging es los, hinein in die Dunkelheit und gleich ganz steil bergauf. Es war ein wildes Steckengestocher, bis sich alles nach einer Minute halbwegs verteilt und jeder seine Linie gefunden hatte.
    Auch Andrea wurde von einigen Sprintern auf den ca. 12. Platz verwiesen.

    mayr-bergsprint1

    Das Kunstschnee-Naturschnee-Eis-Gemisch war relativ hart und gut zu laufen. Dann wurde das Tempo langsamer bei allen rundherum.
    Grund dafür war der extrem steile Mittelteil der Strecke mit einer Steigung von fast 60%!
    Einige hundert Meter ging es so dahin und man musste aufpassen, dass man nicht ausrutschte und den Steilhang weit herunterkullerte. Das ist ein paar Teilnehmern tatsächlich passiert!

    Andrea hatte wieder einmal eine gigantische Leistung gezeigt, war mit den schnellsten Männern mitgelaufen, hatte bis auf 4 von ihnen alle überholt und war mit einem Rückstand von nur einer einzigen Minute auf den Sieger in fantastischen 30:03 Minuten durch den Zielbogen gerast!

    Mit der Gondel ging es talwärts und zur Siegerehrung, wo Andrea ihre wohlverdienten Preise bekam.

    Der Sieg bedeutete tolle 500€ - da kann man bei Leichtathletikwettkämpfen nur träumen!

    Ergebnisse und weitere Fotos findest Du HIER.
    Fotos: Michael Werlberger

    Heinz Eidenberger (Andi Stitz)


  • 13.01.2018  6 Titel für SVS bei Hallenlandesmeisterschaften

    Gemeinsam mit Burgenland und Wien wurden heute im Dusikastadion die Hallenlandesmeisterschaften 2018 abgehalten.

    gold6 Titel für SVS:

    Drei davon werden mit neuen Bestleistungen erzielt.
    Leon Kohn gewinnt die 800m in 1:53,91min überlegen und kann auch gegen int. Läufer als Gesamtsieger überzeugen.
    Raul Suciu, U18, bleibt über 200m in der Halle erstmals unter 24s, in 23,47s (im Freien schon schneller) ist ihm der Sieg nicht zu nehmen.
    Einen Doppelsieg feiern Jandl Florian (9:49,62min) und Bernhard Schmid (9:56,59min), beide U18, über 3 000m.

    Auch Mona Kohn kann die 800m mit 2:20,89min sicher für sich entscheiden.
    Das letzt Mal hat sie 2013 die Kugel weiter gestoßen, Hammerwerferin Bettina Weber gewinnt mit 12,85m.
    Für den 6. Sieg sorgt Stefan Igler, der Weitsprung mit 6,29m für sich entscheiden kann.

    silber2
    SILBER gewinnen:

    Samantha Jany, U 18, über 3 000m in 11:46,85min
    Marlene Linzer (neu bei SVS) mit der Kugel mit 11,22m
    Darja Novak beim Stabhochsprung, wo sie 3,10m überquert
    Raul Suciu, U18, über 60m-Hürden in 8,64s
    Dominik Jandl über 3 000m in 8:57,00min
    Gerhard Zillner mit der Kugel mit 15,22m (muss sich nur um 7cm seinem dauerrivalen Stamminger geschlagen geben)

    bronze

    Bronze geht an:

    Mona Kohn über 200m in 27,24s
    Manuel Darazs, U18, über 60m-Hürden in 8,68s und beim Stabhochsprung mit 3,00m
    Phlipp Herzog, U 18, über 200m in 24,76s


    Alle Ergebnisse findest Du HIER.

    Heinz Eidenberger


  • 08.01.2018  Erster Hallenauftritt - NÖM AK/U18

    Am Samstag, 13.Jänner 2018, finden im Ferry Dusikastadion die diesjährigen Hallenlandesmeisterschaften der Allg. Klasse und U18 statt.
    Von 10.00 - 18.15 Uhr wird fleißig um die ersten Medaillen 2018 gekämpft.

    HIER findest Du die Ausschreibung.


    Unsere Teams:

    Weibliche U-18:
    FATTY Celina (60 Hü, Weit, Kugel), FOITIK Julia (60, 200), FÖRSTER Deborah (Kugel), HAHN Julia (60, 200), JANY Samantha (3000m), KERSCHENBAUER Sarah (60, 60 Hü, Weit), KNERINGER Ruth (60, 60 Hü, Weit), LIU Nina (60), PFEIFFER Patricia (60, Weit, Kugel);  
     
    Frauen:
    KOHN Mona (200, 800), KÖLBL Astrid (200), LINZER Marlene (Kugel),  NOVAK Darja (60, Stab), WEBER Bettina (Kugel)

    Männliche U-18:
    DARAZS Manuel (60 Hü, Stab, Hoch), HERZOG Philipp (60, 200), IGLER Matthias (60 Hü, Weit), JANDL Florian (3000), LACHKOVICS Joshua (60, Weit), NAHLER Nicolaus (60, Weit), PFURNER Christoph (Stab), SCHMID Bernhard (3000), SUCIU Raul (60 Hü, 200), WAGNER Leon (60);
     
    Männer:
    DUMITRICA Stefan (Kugel), FISCHER Elias (60, Weit), HOTI Besnik (60, Hoch, Weit), IGLER Stefan (60, Stab, Weit), JANDL Dominik (3000), LACHKOVICS Noah (60, 200), KOHN Leon (200, 800), NEMETH Tim (60, 200), STEINMETZ Andreas (60m), TIROCH Stephan (60), ZILLNER Gerhard (Kugel);

    Allen viel Erfolg,
    Heinz Eidenberger


  • 29.12.2016  PROSIT 2018!

    silvester-2017

    Der SVS-Vorstand wünscht allen Athleten, Trainern, Funktionären, Kampfrichtern, Eltern und Freunden und Gönnern der SVS-Leichtathletik ein GESUNDES, ZUFRIEDENES und ERFOLGREICHES
    JAHR 2018!


  • 29.12.2017  Wahl zu Österreichs Leichtathleten des Jahres 2017 - Stefan Schmid gewinnt erstmals

    schmid-ho

    Nach Rang zwei im Vorjahr gelang Stefan Schmid diesmal ein klarer Sieg in der Kategorie Nachwuchs männlich.
    Der U20-EM-Vierte im Hindernislauf setzte sich deutlich vor Leo Köhldorfer (ULC Linz Oberbank) durch, der beim EYOF über 400m Hürden Bronze geholt hatte.
    Beim selben Wettkampf kam Paul Seyringer (SU IGLA longlife) über 800m auf Rang 4, was ihm bei dieser Wahl zu Platz 3 verhalf.

    Andrea Mayr belegt bei den Damen den hervorragenden 3.Platz - ebenso in den Top Ten Bettina Weber!

    Ebenso in den Top Ten finden wir Dominik Hufnagl bei den Herren.

    Auch bei Masters beinden sich mit Helgard Gratzl und Helmut Lang zwei in den Top Ten!



    Gratulation an alle unser erfolgreichen SVS-ler,
    Heinz Eidenberger

    Foto: GEPA/ÖLV


  • 21.12.2017  Traditionelles SVS-Weihnachtskickerl

    Liebe SVS-ler,

    auch wieder wird das schon so lieb gewordene Weihnachtskickerl angepfiffen.

    Ankick: 24.12. - 10 Uhr, Phönixplatz

    Ende: Glockenschlag 12 Uhr

    Heinz Eidenberger


  • 24.12.2011  Besinnliche Weihnachten

    weihnachten1

    Die Vereinsleitung des SV Schwechat wünscht allen Athleten, deren Trainern, den vielen Kids des Nachwuchses, deren Eltern und allen Freunden des Vereins ein besinnliches Fest!

     

     


  • 15.12.2017  Wahl zu Österreichs Leichtathleten des Jahres 2017

    Liebe Vereinsmitglieder!

    Der ÖLV führt die Wahl zu Österreichs Leichtathleten des Jahres wieder in sechs Kategorien (Männer, Frauen, männlicher und weiblicher Nachwuchs, Masters männlich und weiblich) durch. Das Online-Voting läuft bis 26.12.2017. Pro E-Mail-Adresse kann nur einmal abgestimmt werden! 

    Wer Hilfe benötigt, um die personen richtig einzuschätzen kann HIER ihre Leistungen nachlesen.

    HIER geht`s zur Wahl.

    Heinz Eidenberger


  • 10.12.2017  Ergebnisse CROSS-EM in Samorin/SVK

    Bei kaltem aber sonnigen Wetter gehen heute Sonntag die Crosseuropameisterschaften über die Bühne.
    576 Athleten aus 37 Nationen nehmen teil, darunter 22 Österreicher, mit dabei 5 SVS-ler.
    Auf die Läufer/innen wartet ein schneller, flacher Kurs mit Hindernissen (2 Hügel, 80m Sand und 1 Wassergraben pro Runde) innerhalb der 1600m langen Pferderennbahn.

    9.00 Uhr, Kathi Pesendorfer, U20, geht ins Rennen.
    Kathi kann sich unter 104 Athletinnen an die 89. Stelle platzieren. Von Beginn an läuft sie an einer der hinteren Positionen.
    In 15:42min (Siegerin 13:48min) kann sie die 3600m zurücklegen.
    Österreich belegt Rang 17 unter 20 Teams.
    Statements folgen

    HIER geht`s zur Ergebnisliste.


    9.25 Uhr, Stefan Schmid, U20, ist an der Reihe.
    Von Beginn an läuft Stefan in der erweiterten Spitze, muss aber in der Folge dem hohen Anfangstempo Tribut zollen und fällt etwas zurück.
    Schlussendlich reicht es für Stefan zum 59. Rang unter 109 Athleten.
    Seine Endzeit: 19:49min für ca. 6200m (Siegerzeit: 18:39min)
    Stefan ist bester Österreicher und belegt mit dem Team Rang 15 unter 20 Teams.

    HIER geht`s zu den Ergebnissen.

    Trainerin Karin Haußecker zu den beiden:
    "Andere hane Ausreden, wir haben Leistungen! Und diese waren heute einfach nicht in Ordnung. Stefan hat vor zwei Wochen zahlreiche Gegner in Darmstadt bezwingen können, die heute deutlich vor ihm liegen. Ich muss schauen, woran es liegt. Auf jeden Fall sind wir enttäuscht!"

    EMCRpauer11.15 Uhr: Lauf der Damen, 8270m, Nada Pauer unf Julia Hauser sind mit dabei

    Nada wird beste Österreicherin. Sie finisht in 29:06min (Siegerzeit: 26:48min), was Rang 58 unter 78 Läuferinnen ergibt. Julia finden wir auf Rang 71.
    Teamplatz: 12 von 13 Teams
    Leider dürfen auch unsere Damen nicht ganz zufrieden sein!

    HIER geht`s zum Ergebnis

    11.55 Uhr: Lauf der Männer, mit Lemawork Ketema und 10,2km.
    Ketema benötigt für diese Distanz 32:03min und belegt dami Rang 62 unter79 Läufern.
    Rang 11 für Österreich unter 13 Teams.

    HIER findest Du das Ergebnis.


    Fotos: Hannes Riedenbauer
    Weitere Fotos umseitig



    Heinz Eidenberger


    mehr
  • 04.12.2017  Andrea Mayr gewinnt Kolsass-Berglauf einmal mehr überlegen

    mayr-colsass

    Mit nahezu 4Minuten Vorsprung auf die zweite Dame gewinnt Andrea Mayr den Tiroler Kolsass Berglauf überlegen.

    Unmittelbar hinter Andrea klassieren sich drei Deutsche, Männer natürlich.

    Andrea läuft als Gesamtfünfte ein.
    HIER kannst du den Einlauf der ersten 20 mitverfolgen.
    Dabei wird sie mit dem Zweitplatzierten Gerd Frick verwechselt.

    5,25km waren zu laufen - Andrea finishte in 26:46min.

    HIER geht`s zu den Ergebnissen.

    Heinz Eidenbeger


Im Gästebuch blättern   | 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | |